An dieser Stelle haben wir einige interessante Tipps für eine Reise auf die Seychellen gesammelt. Wenn Ihr weitere Tipps habt, besucht uns on Facebook.

Die Ankunft auf den Seychellen am Mahé Internation Airport ist atemberaubend. Besonders dann, wenn man Glück mit dem Wetter hat. Aus dem Flugzeug steigen, die tropisch grüne Vegetation sehen, feuchte Tropenluft einatmen - das ist der Grund, warum an hierher kommt. Wenn es regnet, beeilt Ihr Euch besser um zur Passkontrolle des relativ kleinen Flughafens zu kommen. Abgesehen von wenigen Ausnahmen (mehr darüber auf der website of the Ministry of Foreign Affairs), gibt es keine Visapflicht auf den Seychellen und Ihr bekommt bei Einreise die Erlaubnis 30 Tage bleiben zu dürfen wenn Ihr das ausgefüllte Formular (das Ihr vom Kabinenpersonal Eurer Fluglinie kurz vor der Landung bekommt) abgebt. Stellt sicher, dass Euer Pass bei der Ankunft noch gültig ist (auch hier die aktuellsten Informationen auf der Website Ministry of Foreign Affairs). Nach der Immigration kommt Ihr zur Gepäckaufnahme, die sich gleichen "Raum" wie der Zoll befindet. Die meisten Gepäckstücke werden gescannt, manchmal wird man aber auch durchgewunken. Danach kommt man in die offene Ankunftshalle mit den Schaltern der Mietwagenfirmen und Reiseagenturen, sowie zahlreichen Taxis. Während Ihr auf Euren Transport wartet, könnt Ihr die Gelegenheit nutzen, beim Geldautomaten etwas Bargeld zu besorgen Am Ende der Ankunftshalle ist ein kleines Häuschen mit dem Automaten. Sehr Euch vor der Abreise den Wechselkurs für Seychellen Rupees an.

Es gibt mehrere Optionen, um innerhalb der Seychellen von Insel zu Insel zu kommen. Wenn Ihr nach Eurer Ankunft nicht auf Mahé bleibt, könnt Ihr eine Propellermaschine (Air Seychelles or Zilair) buchen, um nach Praslin, oder den äußeren Inseln der Seychellen zu gelangen. Alle anderen Inseln können entweder per Helicopter (derzeit nur Zilair), oder per Schiff erreicht werden. Die Fähre zwischen Mahé, Praslin und La Digue nennt sich Cat Cocos (besucht die Cat Cocos Website für einen Fährplan und weitere Infos). Während der Überfahrt könnt Ihr die wunderschöne Aussicht vom oberen Deck genießen, vor allem beim größten der drei Schiffe. Dazu müsst Ihr aber beim Ticketkauf "upper deck tickets" verlangen. Zum aktuellen Zeitpunkt sind die Preise zwar gleich, Ihr dürft mit normalen Tickets allerdings nicht nach oben wenn die Fähre gut gebucht ist. Apropos Fähre: für ungeübte Bootsfahrer ist es klug, sich einen Platz am Rand (möglichst weit hinten/unten) zu suchen und auf den Horizont zu schauen, um nicht seekrank zu werden. Vor allem bei rauher See. Wer sicher gehen möchte, sollte vorsorglich Tabletten gegen Seekrankheit einnehmen. Wir machen das mittlerweile vor jeder Seefahrt - es schadet nicht, wenn man das nicht regelmäßig macht, und es kann Euren Urlaubstag retten. Gerade am Abend, wenn man keinen Horizont sehen kann ist das Risiko seekrank zu werden größer.
Wer die Cat Cocos benutzen möchte: es gibt einen Shuttle Service vom Flughafen zum "Inter Island Jetty". Sucht einen Bus mit einer relativ kleinen Aufschrift im Fenster oder fragt einen der zahlreichen Reiseleiter gleich in der offenen Ankunftshalle, nach der Gepäckkontrolle. Der Shuttle Bus ist derzeit gratis, wenn Ihr die Tickets online gebucht habt und das Ticket für die Fähre (bzw. die Reservierung) mit Euch trägt.
Wenn Ihr einen Tagesausflug von Mahé oder Prasin nach La Digue (oder umgekehrt) machen möchtet, so ist auch hier die Cat Cocos die beste Wahl. Es gibt ein kleines Restaurant direkt am Jetty, falls Ihr hungrig oder durstig seid, Ihr könnt aber auch auf der Fähre etwas kaufen. Die Fahrt dauert etwa 60min zwischen Mahé und Praslin. Für die Weiterfahrt nach La Digue, macht Ihr entweder einen kurzen Stop, oder Ihr wechselt auf die kleinere Cat Roses und fahrt dann noch einmal 20min bis La Digue. Speziell die Bootstour von Praslin nach La Digue ist üblicherweise eine sehr angenehme fahrt mit relativ ruhigem Wasser.

Bevor Ihr Euch die ersten Banknoten aus dem Geldautomaten auf den Seychellen holt (übrigens: die beste Idee ist sich gleich ein paar Seychellen Rupees vom Geldautomaten am Ende der offenen Ankunftshalle zu holen), solltet Ihr wissen, wie viel die lokale Währung wert ist. Hier ist unser Seychellen Rupees Währungsrechner, powered by Google:

Die Strände der Seychellen sind traumhaft, aber Ihr solltet ein paar Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, damit Eure Erinnerungen daran genauso traumhaft sind
Wie an jedem anderen Strand der Welt mit hohen Wellen ist es ratsam wenn man aus dem Wasser geht, einen Blick auf das Meer zu werfen. Manchmal brausen überraschend hohe Wellen heran und schnappen sich Eure Sonnenbrillen, Flossen, Schuhe, etc.. Ein paar Minuten schnorcheln im flachen Wasser vor der Anse Lazio (!!!) machten uns um zwei Sonnenbrillen reicher (natürlich haben wir diese wieder abgegeben) - es passiert also tatsächlich. Und Sonnenbrillen zu verlieren ist nicht das Schlimmste. Speziell an Stränden mit besonders hohen Wellen, wie der Anse Intendance auf Mahé, oder der Grand Anse auf La Digue kann man sich ernsthaft verletzten, passt also bitte auf!

Auf vielen Stränden der Seychellen gibt es unterschiedlich starke Strömungen im Verlauf der Saison. Achtet bitte auf die Warnschilder.

Zu Eurer eigenen Sicherheit gibt es ein oder zwei Polizisten an den Hauptstränden der Seychellen, die einen Blick auf Euch und Euer Eigentum werfen. Ihr solltet aber Eure Wertsachen nicht unbeaufsichtigt am Strand oder im Auto liegen lassen. Ihr würdet das auch auf keiner Parkbank in Eurem Heimatort tun. Kein Grund zur Panik, aber vorsorgen ist auch auf den Seychellen gut, damit Ihr Euren Urlaub ohne Zwischenfälle genießen könnt ;-).

Legt Euch nicht unter eine Kokosnusspalme die Nüsse trägt. Ein Gerücht besagt, dass mehr Menschen durch fallende Kokosnüsse getötet werden, als durch Haiangriffe - und das scheint durchaus wahr zu sein. Parkt auch Euer Auto nicht darunter, denn viele Versicherungen decken den Schaden durch fallende Kokosnüsse nicht.

Anders als auf vielen anderen Stränden der Welt gibt es kaum Sonnenschirme auf den Stränden der Seychellen. Ein wichtiger Grund, warum die Strände so schön anzusehen und zu fotografieren sind. Einige Strände haben natürliche Schatten, andere nicht. Verwendet bitte vor allem im europäischen Winter Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor, und meidet die Mittagssonne. Mit Sonnenbrand anzugeben ist sooooo 1980 ;).

Das Wetter kann auf den Seychellen sehr schnell wechseln. Während ganzjährig warm ist und die Temperaturen im Vergleich zum Mitteleuropäischen Klima nur geringfügig schwanken, ist es immer gut einen kleinen Regenschirm oder Regenjacke bei sich zu tragen - vor allem, wenn man elektronische Geräte mit sich führt.

Wir geben keine Empfehlungen für die beste Reisezeit des Jahres ab, denn wir haben alles erlebt von guten Wetter in der schlechten Reisezeit, schlechtem Wetter in der guten Reisezeit und umgekehrt. Das Wetter hält sich nicht an Statistiken, und selbst Seychellois erzählen, dass es früher einfacher war die Saisonen zu planen.

Aber es gibt die Statstiken auf unterschiedlichen Wetterseiten im Web und damit auch Wahrscheinlichkeiten.

Hier ein bisschen Statistik gemixt mit persönlichen Erfahrungen:

  • Das Klima auf den Seychellen wird bestimmt durch abwechselndes Auftreten von zwei Winden. Dem relativ feuchten Nordwest Monsun von Dezember bis März. Er bringt mehr Regen und Gewitter (aber üblicherweise auch genug Sonne nach ein paar Regenstunden) und den trockeneren Südost Monsun von Mai bis Oktober, wo es sicher auch regnen kann, aber es sollte seltener sein und die Luft weniger feucht. Der Wind macht die Reise etwas angenehmer, aber die See kann dadurch auch rauher sein.

  • Während der Übergangsmonate (April/Mai und Oktober/November - das variiert aber manchmal) ist die Luffeuchtigkeit am höchsten und der Wind am geringsten. Wenn Ihr hauptsächlich tauchen und schnorchen wollt, ist diese Zeit am besten, denn Wind heißt in der Regel bewegtes Wasser und damit schlechtere Sicht. Wenn Ihr hingegen einen Segelurlaub plant, sind diese Monate eher ungünstig. Wie allerdings bereits erwähnt. Auch auf den Seychellen hält sich das Wetter nicht an Statistiken und wir haben diesbezüglich sehr merkwürdige Dinge erlebt.

  • Langanhaltender Regen ist statistisch unwahrscheinlich, kann aber passieren (vor allem in Januar und Februar mit leichten lokalen Überflutungen).

Der Traum jedes Hochzeitspaares ist eine Hochzeit auf den Seychellen. Definitv gibt es auf den Inseln der Seychellen einige der besten Locations für Hochzeitsfotos. Der deutsche Seychellen Hochzeitsfotograf Torsten Dickmann hat zahllose Hochzeiten vor Ort fotografiert und ein großes Portfolio von Hochzeitsbildern von La Digue, Praslin and Mahé. Auch ein Video gibt es. Er ist der Mann für Hochzeitsfotos auf den Seychellen. Für Hochzeitsfilme oder Hochzeitsfotos empfehlen wir uns gerne selbst - wir haben zwar noch keine Hochzeit auf den Seychellen gefilmt, aber schon zahlreiche in der Heimat. Als Seychellenkenner und Liebhaber würde uns auch das einmal reizen. Wer unser Hochzeitsfilm Portfolio sehen möchte, dem legen wir www.weddingmovies.at ans Herz.

Wie in jedem anderen tropischen Land (vor allem im Europäischen Winter), verwendet bitte Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor. Vor allem in den ersten Tagen reichen ein paar Stunden Aufenthalt im Schatten locker für einen Sonnenbrand. Vermeidet die Mittagshitze, und verwendet einen Wasserdichte Sonnencreme, und am besten ein Shirt wenn Ihr Schnorcheln geht. Im Wasser vergisst man schnell die Zeit und aus Minuten werden Stunden.

Einige wissen es vielleicht, aber hier ein eigener Erfahrungsbericht: Tragt Sonnenschutz und Insektenschutz NIE gleichzeitig auf, denn der Insektenschutz kann die Wirkung des Sonnenschutz dramatisch reduzieren. In unserem Fall hat es den Sonnenschutz praktisch nutzlos gemacht und zu einem extremen Sonnenbrand trotz Lichtschutzfaktor 50 geführt. Wenn Ihr unbedingt Insektenschutz benötigt, dann wartet 30 Minuten nach dem Auftragen der Sonnencreme.

Und zu guter letzt: trinkt genug Wasser und nehmt genug Wasser als Proviant, wenn Ihr kleinere Wanderungen machen möchtet. Ein Liter ist praktisch nichts in einem so heißen und feuchten Klima wie den Seychellen.

beach rating anse takamaka
Wir haben eine Bewertungsplankette für die Strände der Seychellen gemacht.
Wir bewerten die Strände nach vier Eigenschaften, haben aber davon Abstand genommen eine Gesamtwertung zu erstellen. Es wäre nicht fair einen durchschnitt dieser vier Eigenschaften zu errechnen, denn zum Beispiel die wunderschöne Anse Cocos on La Digue bekommt deutliche Punkteabzüge für die schlechte Erreichbarkeit und die suboptimale Eignung zum Schwimmen und Baden. Damit würde sie im Gesamtranking auf Platz 28 aufscheinen. Sie gehört aber sicher nicht nur zu den schönsten Stränden der Seychellen, sondern ist einer der schönsten Strände der Welt.
Dennoch glauben wir, dass diese vier Eigenschaften Euch sehr bei der Entscheidung helfen können, welchen Strand Ihr auf Eurer Reise besuchen sollt Sucht Ihr wie wir den schönsten, oder geht Ihr vor allem gerne schwimmen. Seid Ihr körperlich gehandicapped und könnt nicht jeden Strand so einfach erreichen? Oder ist für Euch das wichtigste, dass Ihr einmal alleine seid und ausspannen könnt?

Hier noch einige Gedanken über die Art wie wir bewertet haben:


beachRatingBeautyDie landschaftliche Schönheit des Strandes

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Als Fotografen und Filmer ist sie für uns aber eine der wichtisten Eigenschaften eines Strandes und wir wählen danach unsere Reiseziele. Ein Strand kann sich aber im regelmäßig verändern und ist abhängig von der Saison, Gezeiten, Seegras, Sonnenliegen, Sonnenschirmen und die Anzahl der Touristen die diesen Strand bevölkern. Letzterem haben wir aber eine eigene Wertung gewidmet.
Eine Bewertung von 10 bedeutet, dass der Strand nicht nur einer der schönsten auf den Seychellen, sondern einer der schönsten Strände der Welt ist.
Gleich einmal zwei Beispiele: unserer Meinung nach, ist die Grand Anse auf La Digue einer der schönsten Strände der Seychellen und verdient eine glatte 10, während die Anse Boileau auf Mahé nur eine 4 bekommt. Vergesst aber bitte nicht: die Anse Boileau würde in jedem anderen Land der Welt vermutlich eine 8 oder sogar eine 9 sein.
seychelles beach rating - the beauty of a beach


beach rating swimmingDie Eignung eines Strandes zum Schwimmen und Baden

Die meisten der Strände der Seychellen sind nicht das perfekte Ziel zum Schwimmen und Baden - verglichen mit anderen Reisezielen wie den Malediven. Einige haben starke Strömungen oder hohe Wellen, andere vor allem bei Ebbe sehr wenig Wasser und wieder andere einen Stein- oder Korallenboden.
Wir waren bei dieser Wertung sehr konservativ, denn diese Eigenschaft der Strände ändert sich mit der Saison, dem Wetter und den Gezeiten. Zudem sind die Seychellen dafür bekannt, dass selbst an Stränden die normalerweise perfekt zum Baden geeignet sind dann und wann unvermutet eine größere Welle auftaucht. Das kommt selbst an der Anse Lazio vor. Wer dort nahe dem Strand im Sand schnorchelt findet Sonnen- und Taucherbrillen die davon zeugen, dass deren ehemalige Besitzer von Wellen überrascht wurden.
Außerdem mussten wir die Wertung auch für sehr sehr lange Strände vergeben. In diesem Fall trifft unser Rating für den besten Teil des Strandes zu.
Je höher der Wert, desto besser ist der Strand zum Baden und Schwimmen geeignet
In unserem Beispiel geben wir der Beau Vallon auf Mahé eine 10 - hier gibt es sogar Wassersportaktivitäten - während wir der Grand l´Anse auf La Digue nur eine 2 geben weil es hier wegen der hohen Wellen und der Felsen fast unmöglich ist ins Wasser zu gelangen.
seychelles beach rating - the suitability for bathing and swimming of a beach


how good can you swim on Seychelles beachesDie Erreichbarkeit der Strände

 Viele Strände der Seychellen sind sehr einfach zu erreichen. Einige liegen gleich an der Küstenstraße (mit manchmal mehr, aber meist weniger störendem Einfluss). Zum erreichen anderer Strände (z.B. auf La Digue) muss man mehr oder wengier lange Radtouren unternehmen. Wiederum andere Strände kann man nur über lange Fußmärsche erreichen und dann gibt es noch solche, die mehr oder weniger leicht über den Seeweg zu erreichen sind.
Einige der Strände liegen direkt vor einem Hotel und sind für deren Gäste natürlich sehr leicht zugänglich. Unsere Wertung bezieht sich in diesem Fall darauf, wie leicht nicht-Hotelgäste diesen Strand besuchen können
Strände mit der höchsten Wertung sind am leichtesten zu erreichen.
Das beste Beispiel für eine hohe Bewertung ist die Anse Takamaka auf Mahé. Sie liegt entlang der Küstenstraße (die aber aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens im Süden der Insel nicht störend wirkt). Eine eher schlechte Wertung bekommt hier die Anse Marron auf La Digue. Sie ist nur zu Fuß zu erreichen und man muss über Felsenk klettern und/oder durch Wasser waten um sie zu erreichen.
seychelles beach rating - the accessibility of a beach


how empty are Seychelles beaches?Die Einsamkeit jedes Strandes

Sucht Ihr wie wir einsame Strände? Während wir nicht vergessen dürfen, dass wir alle Touristen sind, gibt es mehr bevölkerte Strände und traumhafte einsame Strände. Im allgemeinen sind die Strände der Seychellen. wesentlich weniger stark besucht als nahezu alle Strände anderer Länder.
Eine Bewertung von 10 besagt, dass die Wahrscheinlichkeit für einen einsamen Strand am höchsten ist.
Unsere beiden Beispiele sind die Anse Caiman auf La Digue für eine hohe Wertung, und die Anse Source d´Argent für eine niedrige. Jeder, der die Anse Source d´Argent als ersten Seychellenstrand besucht, wird begeistert sein, dass nur so wenig Menschen am Strand sind. Wer aber einmal das Seychellenfeeling geatmet hat und andere Seychellenstrände kennt, der versteht unsere Wertung.
seychelles beach rating - the solitude of a beach